Vorschau FC Bazenheid – Chur 97

Einlaufen

Mit einem Punkt aus den ersten beiden Spielen steht der FC Bazenheid sicherlich nicht da, wo er gerne stehen würde. Nichtsdestotrotz hat man gesehen, welches Potential in dieser Mannschaft steckt.
Nun warten zwei Heimspiele auf den FCB. Zuerst wird der FC Chur auf dem Ifang empfangen werden und eine Woche später das Team des FC Blue Stars ZH.
Die Bündner stehen wie der FCB mit einem Punkt aus den ersten beiden Partien da. Sie verloren ebenfalls unglücklich, jedoch ein bisschen weniger klar, gegen den FC Balzers (2:1). Im zweiten Ernstkampf der noch jungen Saison holten sie sich einen Punkt beim FC Seuzach.

Es wird also für beide Teams der Kampf um den ersten Saisonsieg sein. Für den FC Bazenheid wir es wichtig sein, die Niederlage gegen Balzers abzuhaken und auf die Positiven Dinge des Spiels aufzubauen. Für beide Teams ist es entscheidend, diese drei Punkte zu behalten, um sich in der Tabelle nach oben orientieren zu können.

Ausblick des Trainers Heris Stefanachi: «Wir halten zusammen!»

"Wir sind leider schlecht gestartet – ein Déja Vu zum letzten Jahr. Wir wussten, dass wir durch diese Vorbereitung, die wir hatten, anfangs Saison nicht ganz bereit sein können. Dies hatte verschiedene Gründe. Nichts desto trotz wollten wir diese Spiele Gewinnen, auch ohne 100% bereit zu sein, damit wir auf die Siege aufbauen können und so zu voller Stärke kommen können. Dies gelang uns nicht, zwei Spiele ein Punkt ist ungenügend.
Seit letzter Woche sind wir aber gut am Arbeiten, die Spieler sind da und wir können drei Mal trainieren. Wir arbeiten hart und nach dem Spiel vom Sonntag wollen wir eine Reaktion zeigen. Wir befinden uns jetzt im Aufbau unserer Mannschaft. Was eigentlich in der Vorbereitung hätte stattfinden sollen, findet im Moment bei uns statt.

Wir werden unseren Weg finden. Die Spieler sind nun einsatzmässig auf dem richtigen Weg, die Trainingsbesuche sind gut, die Einstellung ist gut, der «Ferienchip» wurde ausgewechselt und auch von der Verletzungsresistenz erhoffe ich mir, dass dies von Woche zu Woche besser kommt.

Am Samstag wollen wir eine Reaktion zeigen zum unverdienten 5:2 vom letzten Wochenende. Wir halten zusammen und werden miteinander am Samstag die ersten drei Punkte der Saison holen!

Forza Bazenheid!"