C-Junioren: FC Bazenheid - Team Toggenburg b 0:2 (0:2)

Abgang mit Stil

Der FC Bazenheid empfing zum Saisonabschluss das Team Toggenburg b auf dem Ifang. Dieses Spiel versprach schon im Vorfeld Spektakel. Die Gäste waren unangefochtener Tabellenführer mit einer Bilanz von 77:5 Toren in 7 Partien. Der tiefste Sieg wurde dennoch klar mit 8:2 gewonnen. Es war für viele das letzte Spiel bei den C-Junioren ehe der Mannschaftswechsel zu den B-Junioren vollzogen wird.

Es wurde von allen erwartet, dass die Gäste einen klaren Sieg nach Hause bringen konnten vor allem, weil die Bazenheider viele klein gewachsene Spieler in ihren Reihen hatten und das Team aus Toggenburg sehr grosse Spieler aufstellte. Das Spiel begann furios, die ersten Chancen hatte Bazenheid. Doch keiner aus der Offensivreihe schaffte es den Ball über die Linie zu drücken.

In der 10. Minute kam ein langer Ball auf den rechten Toggenburger Flügelspieler, welcher sofort in die Mitte flankte, dort stand Marco Egle ganz frei und liess Keeper Damian Scherrer keine Chance. Bazenheid kämpfte und wollte den Ausgleich. Fighteten bis zum geht nicht mehr, doch was sie auch versuchten es wollte kein Tor fallen. In der 25. Minute ein wunderbarer Diagonalball von Emir Muslija auf Massimo Maione, welcher alleine hätte auf das Tor zulaufen können, doch der Schiedsrichter pfiff Abseits, es war jedoch nie und nimmer eine Abseitsposition. Im Gegenzug wurde der Ball in den Lauf vom Toggenburger Lino Sacchet gespielt, welcher jedoch mindestens zwei Meter im Abseits stand, doch diesmal pfiff der Schiedsrichter nicht, da nützen auch die heftigen Proteste der Bazenheider Hintermannschaft nichts. Es stand dann 0:2, alle dachten jetzt fielen die Bazenheider auseinander, doch dem war nicht so, auch dank zweier mirakulöser Paraden von Damian Scherrer, welcher den Ball mit dem Gesicht gehalten hatte. Dann pfiff der Schiedsrichter zur Pause.

Auch in der Pause sass der Frust über die Schiedsrichterleistung tief. Doch die beiden Trainer motivierten die Mannschaft immer aufs neue. Es ging weiter und wie. Die Bazenheider kombinierten sich über Wiesli und Maione wunderbar durch, doch der Torabschluss lies noch zu wünschen übrig.

Dann setzte sich Flamur Amiti gegen fünf Toggenburger Abwehrspieler durch. Eine ganz starke Aktion. Doch es  war wieder der Abschluss, welcher katastrophal ausfiel.

 In der 60. Minute eine sehr unnötige Aktion. Massimo Maione knallte den Ball völlig ohne Grund gegen die Bande und sah die gelbe Karte. Jetzt wurde es schwer in Unterzahl für die Bazenheider doch man merkte die Überzahl der Gäste nicht, Bazenheid kämpfte bis zum bitteren Ende. In der 70. Minute ein Pfostenschuss von Ian Wiesli, doch das Glück war einfach nicht auf unserer Seite. Danach war das Spiel aus, die Saison ist vorbei.

Mit diesem Spiel wurde den Zuschauern und den Trainer zum Saisonabschluss eine riesen Leistung geboten. Die Trainer waren Stolz auf die Jungs und so konnten sie die Älteren ohne schlechtes Gewissen hochgeben.

Ein aufopferungsvoller Kampf wurde nicht belohnt, jedoch wurde gezeigt dass die Bazenheider zu einem Team geworden sind, ein richtiges Team in dem jeder für jeden kämpft.

Gratulation an das Team Toggenburg, welche durch den Sieg aufgestiegen sind.

  

 

FC Bazenheid: Scherrer(C); Shala(70. Ibraimi), Musljia, Dzeladini, Bernhardsgrütter; Guidon

(65. Bedzeti), Bytyqi, Kutlu, Elmazi(40. Amiti); Maione, Wiesli

Trainer: F. Meier, C. Niedermann

Abwesend: Kolic, Bektasi, Ademi (nicht im Aufgebot)

Team Toggenburg: Lusti; Niederberger, Jäggi, Hefti, Bruhin; Lenz, Stutz, Frei(C), Sacchet; Egle, Stoob

Trainer: C. Vetsch, L. Simonetti

Abwesend: Jashari (Familie), Tschumper, Manser (verletzt), Lieberherr, Vetsch (krank)


Geschrieben von Damian Scherrer