Regiomasters 2017 in St.Gallen

Bazenheid gegen den Titelverteidiger
DSC 0144


In zehn Tagen steht mit dem Regiomasters in der St.Galler Kreuzbleiche bereits das erste fussballerische Highlight des noch jungen Jahres aus dem Programm. 16 Erst-, Zweitligisten ermitteln am Sonntag, 8. Januar den Turniersieger. Aus dem Toggenburg geht Bazenheid an den Start.

Die Stefanachi-Elf legte im Januar dieses Jahres einen starken Auftritt hin, stiess bis ins Endspiel vor, in dem es dann eine 1:3-Niederlage gegen Erstligist Rapperswil-Jona absetzte. Mit Dario Stadler, der im letzten Sommer den Wechsel zu Tuggen vollzog, stand am Ende des Tages trotzdem ein Bazenheider als Sieger fest – er wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Bei der kommenden Austragung sehen sich die Bazenheider schon in der Gruppenphase mit starken Gegnern konfrontiert – allen voran Titelverteidiger Rapperswil-Jona. Weitere Hürden sind St.Margrethen und Tobel-Affeltrangen. Für das Viertelfinale qualifizieren sich der Gruppenerste und Gruppezweite.

Die Spiele der Alttoggenburger am Sonntag, 8. Januar: 10:15 Uhr: FC Tobel-Affeltrangen – FC Bazenheid; 11:45 Uhr: FC Bazenheid – FC Rapperswil-Jona; 14.45 Uhr: FC Bazenheid – FC St.Margrethen. (bl)

Hier gehts zum Link des Regiomasters: http://www.fcfortuna.ch/allianz-regiomasters