FC Bazenheid - Calcio Kreuzlingen 3:2 (1:0)

Kollektives Leiden

Calcio 10916

Bazenheid feiert beim 3:1 gegen Calcio Kreuzlingen seinen vierten Saisonsieg und darf sich mit breiter Brust auf das Cupspiel gegen die Young Boys vorbereiten. Überragender Akteur war Sven Düring, der alle drei Tore schoss.

Beat Lanzendorfer

Die Frage erübrigt sich, wer nach dem Abpfiff der glücklichste Bazenheider war. «Erstmals seit langer Zeit bin ich beschwerdefrei. Jetzt macht sich bezahlt, dass ich die gesamte Vorbereitung absolvieren konnte. Ich habe endlich auch keine muskulären Probleme mehr. Die Durststrecke mit drei Toren zu beenden, macht richtig Spass», erklärte Dreifach-Torschütze Sven Düring. Für Trainer Stefanachi war es ein hartes Stück Arbeit: «Calcio Kreuzlingen ist eine gute Mannschaft, die in der ersten Halbzeit mehr im Ballbesitz war und uns alles abverlangt hat. Die Härte und Aggressivität gehört auf diesem Niveau einfach dazu. Gegen Ende mussten wir richtig leiden, gemeinsam haben wir den Vorsprung über die Zeit gebracht.» Pech für Maurin Gregorin, der schon nach zehn Minuten mit Verdacht auf eine Zerrung verletzt ausfiel.

Unter Druck

Die Gäste gaben von Beginn weg den Tarif bekannt und waren in der Startphase das bessere Team. Entgegen des Spielverlaufs schlug Düring nach 13 Minuten zum ersten Mal zu. Ledergerber und erneut Düring hatten Möglichkeiten, das Skore zu erhöhen, es blieb bis zur Pause beim knappen Vorsprung. Das 1:1 durch Omerbegovic drei Minuten nach Wiederbeginn war aufgrund des Gesehenen verdient. Kurz darauf war es erneut Düring, der den Eintore-Vorsprung wieder herstellte. Dieser hielt zwölf Minuten, dann gelang Bouadoud der erneute Ausgleich. Es bedurfte den dritten Geniestreich Dürings, um die Alttoggenburger doch noch auf die Siegerstrasse einbiegen zu lassen. Trotz einiger Gehässigkeiten in der Schlussphase brachte der Schiedsrichter die Begegnung gut über die Runden. Der beste Bazenheider Saisonstart seit 16 Jahren war Tatsache. Ab sofort dürfen in den Köpfen der Spieler die Young Boys geistern.

Matchtelegramm

FC Bazenheid – Calcio Kreuzlingen 3:2 (1:0) – Sportplatz Ifang – 260 Zuschauer – SR Aliji – Tore: 13. Düring 1:0, 48. Omerbegovic 1:1, 51. Düring 2:1, 63. Bouadoud 2:2, 67. Düring 3:2.

FC Bazenheid: Recine; Dilsiz, Früh, Läng, Baumann (45. Luis); Gregorin (10. Jungblut), Cakir, Farkas, Gebert, Ledergerber (82. Musliji); Düring.

Calcio Kreuzlingen: Nowak; B. Pajaziti, Boudhar, Sumelka, A. Fall; Anic, Maiorana (82. D. Fall), Trigo (57. A. Pajaziti), Sekkour; Bouadoud (66. Quentmeier), Omerbegovic.

Verwarnungen: 24. Ledergerber, 35. Trigo, 65. A. Fall, 77. Maiorana (alle Foul).

Bemerkung: Bazenheid ohne Bernet und Mlinaric (beide abwesend), Györky (gesperrt).

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0