FC Tägerwilen - FC Bazenheid 0:2 (0:0)

Der erwartete Startsieg

DSC 7240

Bazenheid knüpft an die Cuperfolge an und kommt in Tägerwilen zu einem ungefährdeten 2:0. Matchwinner waren Dani Luis mit einem Tor und einer Vorlage sowie Torhüter Bernet, der einen Elfmeter parierte.

Beat Lanzendorfer

Fussball. Der Aufstiegsfavorit kam mit viel Schwung aus der Kabine und legte eine gute Startviertelstunde hin. Was fehlte war ein frühes Tor. Dann hatte die Abwehr der Einheimischen um den Ex-Bazenheider Marcio Vieira das Startfurioso der Alttoggenburger überstanden und liess lange Zeit keine Gefahr vor dem eigenen Gehäuse mehr aufkommen. Bazenheid blieb zwar mehrheitlich im Ballbesitz, beanspruchte aber auch Glück, als Arganese bei zwei schnellen Gegenstössen nur knapp verfehlte.

Plötzlich geht es schnell

Bazenheid-Trainer Heris Stefanachi mahnte seine Akteure in der Halbzeitpause zur Geduld, irgendwann werden die Bemühungen belohnt. Es ging dann plötzlich sehr schnell und das Warten hatte ein Ende. Luis zirkelte seinen Eckball auf den Kopf von Düring, der wuchtig zum 0:1 abschloss. Fünf Minuten nach der Führung schritt Luis erneut zu einem stehenden Ball. Nun hämmerte er den Ball nach einem Freistoss, Gebert war gefoult worden, aus zwanzig Metern in die kurze Ecke und krönte seine starke Vorstellung mit dem 0:2. Die Reaktion der Einheimischen blieb aus – im Gegenteil. In Halbzeit 2 spielte nur noch Bazenheid. Spannend hätte es höchstens noch einmal nach 80 Minuten werden können, als der gute Unparteiische ein Halten an Miljic im Sechzehner mit einem Penalty ahndete. Arganese sah seinen Schuss aber vom tadellosen Bernet abgewehrt.

Glücklicher Trainer

«Nach Spielschluss zeigte sich Trainer Stefanachi zufrieden. Nach dem guten Beginn ist etwas Hektik aufgekommen. Die Steigerung nach dem Wechsel aber war augenscheinlich. Wir haben das Hardcore-Programm mit sechs Spielen in den letzten zwei Wochen gut überstanden. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Kompliment an meine Mannschaft.»

Matchtelegramm

FC Tägerwilen – FC Bazenheid 0:2 (0:0)

Sportplatz Tägermoos – 150 Zuschauer – SR Kilic – Tore: 57. Düring 0:1, 62. Luis 0:2.

FC Tägerwilen: Schoop; Gomes, Votta, Vieira, Kühne; Arganese, Gjidoda (76. Padula), Mulai (69. Zanetti), Velev (64. Petrovic); Miljic, Pentrelli.

FC Bazenheid: Bernet; Dilsiz (82. De Martin), Früh, Baumann, Farkas (69. Jungblut); Györky, Luis, Gebert; Beluli, Düring, Ledergerber (60. Gregorin).

Verwarnungen: 61. Votta (Foul), 89. Düring (Reklamieren), 90. Gomes (Foul).

Bemerkung: Bazenheid ohne Perri (verletzt), Läng und Cakir (beide abwesend).

Anmerkung: 80. Bernet hält Elfmeter von Arganese.

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.