FC Bazenheid - FC Red Star 2:1 (0:0)

Mit Mut zum Erfolg

Red star 14816

Bazenheid erreicht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die zweite Hauptrunde des Schweizer Cups. Möglich geworden ist dies durch den 2:1-Erfolg gegen Erstligist Red Star.

Beat Lanzendorfer

Fussball. Nach 70 Minuten meinte Bazenheid-Speaker Werner Niedermann: «Ich glaube, wer heute das erste Tor schiesst, gewinnt diesen Match.» Vier Minuten später war es Babic, der die Gäste nach einem herrlichen Alleingang in Führung schoss. Die Aussage von Werner Niedermann sollte sich dann zum Glück nicht bewahrheiten. Zuerst war es in der 80. Minute Dilsiz, der eine Flanke wuchtig mit dem Kopf zum 1:1-Ausgleich verwertete. Als sich der Grossteil der 340 Besucher bereits mit der Verlängerung angefreundet hatte, erhielt Bazenheid aus 20 Metern noch einen Freistoss zugesprochen. Farkas nahm Anlauf und versenkte den Ball sensationell in der unteren Ecke. Sekunden später pfiff der Unparteiische ab.

Historisches erreicht

Fünfmal in den letzten zwölf Jahren sind die Bazenheider in die erste Hauptrunde des Schweizer Cups eingezogen. Am Sonntag geschah Historisches: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ist diese Hürde übersprungen worden. Möglich wurde dies durch eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung, in der einzelne Akteure über sich hinausgewachsen sind. Allen voran Torhüter Bernet, der in Halbzeit 1 zweimal in extremis rettete und die Einheimischen so im Spiel hielt.

Glücklicher Trainer

Angetan von der Leistung seines Teams war auch Trainer Stefanachi. «Unser Motto heute lautete Mut, Zusammenhalt und Persönlichkeit. Dies haben wir perfekt umgesetzt. Wir hatten sogar die Courage, gegen einen oberklassigen Gegner zu pressen. Der Sieg geht meiner Meinung nach völlig in Ordnung, denn vor allem nach der Pause hatten wir viele Chancen, die leider nicht genutzt worden sind.» Auf die Frage, wen er sich als nächsten Gegner wünscht, kam die Antwort postwendend: St.Gallen. Vor acht Jahren, als die Espen im Cup auf dem Ifang zu Gast waren, trug Stefanachi noch die Farben Rot/Schwarz als Spieler.

Matchtelegramm:

Sportplatz Ifang – 340 Zuschauer – SR Rogalla – Tore: 74. Babic 0:1, 80. Dilsiz 1:1, 94. Farkas 2:1.

FC Bazenheid: Bernet; Dilsiz, Früh, Baumann, Farkas; Györky (82. Musliji), Luis (72. Gregorin), Gebert; Jungblut, Düring, Ledergerber.

FC Red Star: Gasser; Malzacher, Hartmann, Scherrer, Ribeiro; Babic, Häcki, Spasojevic, Graf (74. Frizzoni); Janett (67. Gashi), Durand.

Verwarnungen: 30. Durand (Foul), 50. Ledergerber (Foul), 61. Gebert (Foul), 64. Scherrer (Foul), 89. Bernet (Reklamieren).

Bemerkung: Bazenheid ohne Perri (verletzt), Läng, Maksuti und Cakir (alle abwesend).

Anmerkung: 51. Postenschuss Jungblut (Bazenheid).