Hoffen auf das grosse Los

Am Freitag wird die erste Runde des Schweizer Cups 2016/17 ausgelost. Nebst Superligist St.Gallen und Wil (Challenge League) vertreten weitere fünf Mannschaften die Ostschweiz. Darunter Zweitligist Bazenheid. 

Cupspiel 230

Die Alttoggenburger konnten sich im letzten April dank einer sensationellen Vorstellung in Chur (5:3), nach 1:3-Pausenrückstand, erstmals nach 2008 wieder für die erste Hauptrunde qualifizieren. Wie vor acht Jahren, als sie mit dem FC St.Gallen ein Traumlos erwischten, hoffen sie auch jetzt auf einen attraktiven Gegner. Ähnliche Gedanken hegt auch der FC Uzwil. Die Untertoggenburger schafften den Vorstoss unter die letzten 64 Mannschaften in der Qualifikation der 2. Liga Interregional. Zuletzt bezwangen sie vor drei Wochen Allschwil. Die weiteren Teams aus der Ostschweiz sind Calcio Kreuzlingen (2. Liga regional), Rapperswil-Jona und Brühl (beide Promotion League).

Erstaunlich auch, dass mit Zollbrück BE und Rümlang ZH zwei Vereine aus der 3. Liga noch immer dabei sind. Das Feld setzt sich folgendermassen zusammen: 19 Teams aus den beiden höchsten Spielklassen (ohne Vaduz), 22 Vereine aus der Promotion League und 1. Liga, neun Vertreter der 2. Liga Interregional sowie 14 aus der 2. und 3. Liga. Die Auslosung kann am Freitag im Live-Stream auf football.ch sowie auf Facebook ab 12 Uhr mitverfolgt werden. Gespielt wird am 13./14. August.

 

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.