FC Abtwil-Engelburg – Bazenheid 0:3 (0:2)

Glaube an ein Wunder bleibt
Abtwil 30516

Der FC Bazenheid gewinnt in der 2. Liga auswärts beim FC Abtwil-Engelburg 3:0 (2:0). Weil sich Leader Winkeln ebenfalls keine Blösse gab, sinken die Aufstiegschancen weiter.

Hoffnung stirbt zuletzt

Noch ist alles möglich, noch besteht für den FC Bazenheid die Chance zum Aufstieg. Die Toggenburger müssten aber beide ausstehenden Spiele noch gewinnen und Winkeln beide verlieren. Im Spiel gegen den FC Abtwil-Engelburg hat man nicht auf den FC Winkeln geschaut. Man will im Team von Trainer Heris Stefanachi einfach so lange an das Wunder glauben, wie es auch noch möglich ist. Die Bazenheider spielten deshalb gegen ihren Gegner von Beginn weg dominant, verzeichneten in einer attraktiven ersten Halbzeit etliche Torchancen und gingen auch verdientermassen 2:0 in Führung. Zweimal liess sich in kurzer Zeit Sven Düring als Torschütze feiern. Beim ersten Treffer profitierte er von einer Flanke Geberts von links. Das 2:0 geschah praktisch identisch. Statt Gebert flankte Farkas von der linken Seite. Die Umstellungen von Trainer Stefanachi zahlten sich also schon früh aus. Indem er mit zwei Sturmspitzen spielte, war das Team aus dem Toggenburg um einiges effizienter. Vor allem auf der linken Seite fanden die Bazenheider immer wieder Raum, um gefährliche Szenen herbeizuführen. Hinten brillierte vor allem Robin Früh, der die Defensive zusammenhielt.

Stadler trifft vom Elfmeterpunkt

Der dritte Treffer fiel auf Elfmeter. Marjakaj wurde im Strafraum zu Fall gebracht, Stadler verwertete den Strafstoss souverän in die hohe rechte Ecke und stellte damit den Sieg sicher. (un)

Matchtelegramm:

FC Abtwil-Engelburg – Bazenheid 0:3 (0:2)

Spiserwies – 150 Zuschauer – SR Zeciri – Tore: 26. Düring 0:1, 29. Düring 0:2, 68. Stadler (Penalty 0:3.

FC Abtwil: Manser; Drittenbass, Abgottspon, Jenni, Gehrig; M. Gröli (R. Gröli), Fisch, Forster, Prenici; Osterwalder (72. Menet), Messmer (60. Briner).

FC Bazenheid: Bernet; Dilsiz, Früh, De Matos, De Martin; Marjakaj, Stadler, Gebert (70. Läng), Farkas; Maksuti (63. Perri), Düring (80. Musliji).

Verwarnung: 43. Drittenbass (Foul).

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.