FC Bazenheid - Calcio Kreuzlingen 4:1 (1:1)

Der Start ist geglückt
Calcio 2416
Bazenheid kommt ideal in die Gänge und fertigt Tabellennachbar Calcio Kreuzlingen mit 4:1 ab. Das Ergebnis ist das Produkt einer geschlossenen Mannschaftsleistung, mit zwei Traumtoren als Sahnehäubchen.
Beat Lanzendorfer
Fussball. Die drei Minuten nach dem Seitenwechsel liessen jedes Fussballerherz höher schlagen. Die Alttoggenburger kamen heiss aus der Kabine und waren nach dem Wiederanpfiff geladen bis in die Fussspitzen. Dies trug schon nach hundert Sekunden Früchte. Stadler fackelte nach einem Corner nicht lange und hämmerte den Ball aus 25 Metern in den Winkel. Eine Minute später schlug der Ball am gleichen Ort ein. Düring tankte sich links durch, passte zu Ledergerber, der gekonnt mit dem Kopf traf. Aus dem 1:1 zur Pause war innert drei Minuten ein 3:1 geworden. Danach liess die Stefanachi-Elf nichts mehr anbrennen. Sie spielte nun aus einem Guss, brachte das Leder aber nur noch einmal im Gehäuse von Nowak unter. 82. Minute: Corner Stadler, Kopfball Maksuti – 4:1.
Zufriedene Führung
Im ersten Durchgang hatten die Einheimischen einige Bange Momente zu überstehen. Vor allem das Duo Boudhar/Omerbegovic tauchte des Öfteren gefährlich vor Bernet auf. In der 41. Minute war aber der Schlussmann machtlos. Omerbegovic traf flach aus zehn Metern, die Defensive sah nicht gut aus. Es war das 1:1, zehn Minuten davor hatte Neuzugang Farkas nach Vorarbeit von Ledergerber und Mlinaric das Heimteam in Führung gebracht.
«Der Start hat mir nicht gefallen. Wir hatten Mühe, ins Spiel zu kommen, waren zu wenig dominant und hatten zu viele Löcher im Mittelfeld. Nach einer Viertelstunde ist es besser geworden. An den zweiten 45 Minuten habe ich aber gar nichts auszusetzen. Es hat Spass gemacht, der Mannschaft zuzusehen», zog Trainer Stefanachi ein positives Fazit. Gleich sah es Präsident Markus Böni: «Ich habe heute eine kompakte Teamleistung gesehen. Es ist schwierig, einen Spieler hervorzuheben, gut waren alle drauf, da kommt Freude auf.»
Der Sieg konnte in diesem Ausmass nicht erwartet werden, haben die Thurgauer doch vor Wochenfrist Tabellenführer Winkeln aus dem Cup eliminiert und stehen wie Bazenheid im Halbfinale (Vorrunde).
Matchtelegramm
FC Bazenheid – Calcio Kreuzlingen 4:1 (1:1) – Sportplatz Ifang – 240 Zuschauer – SR Kammerer – Tore: 31. Farkas 1:0, 41. Omerbegovic 1:1, 47. Stadler 2:1, 48. Ledergerber 3:1, 82. Maksuti 4:1.
FC Bazenheid: Bernet; Dilsiz, Früh, De Martin, Baumann; Ledergerber, Stadler, Farkas (67. Musliji), Mlinaric (77. Beluli); Maksuti, Düring (62. Marjakaj).
Calcio Kreuzlingen: Nowak; F. Pajaziti, Majorana, A. Pajaziti (53. Bouadoud), Bytyqi (74. Protopapa); Kir, Spalletta (70. Portela da Silva), Barlecaj, Rilak; Omerbegovic, Boudhar.
Verwarnungen: 40. De Martin, 45. Barlecaj, 90. Portela da Silva (alle Foul).
Bemerkung: Bazenheid ohne Läng, Luis, Schrepfer, Peeri, Negro (alle verletzt), Gebert und Gregorin (beide abwesend).


Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.