FC Schmerikon – FC Bazenheid 0:5 (0:5)

Cuphürde souverän übersprungen
DSC 6468

Bazenheid gibt sich gegen Drittligist Schmerikon keine Blösse und übersteht die erste Cuprunde mühelos. Nach drei Toren in der Startviertelstunde war die Partie frühzeitig entschieden.

Die Tage, in denen der FC Bazenheid im Cup für Furore sorgte, gehören schon länger der Vergangenheit an. So war zum Beispiel im letzten Jahr beim 1:3 gegen Wattwil Bunt schon in der dritten Runde Endstation. Nun ist der Anfang für eine bessere Zukunft gemacht. Die Alttoggenburger waren in Schmerikon ab der ersten Sekunde hochkonzentriert und münzten dies in schnelle Tore um.

Gregorin lanciert Partie

Gut vier Minuten waren gespielt, da profitierte Gregorin von einem perfekten Rückpass von Stadler und schoss zum 0:1 ein. Fünf Minuten später hämmerte Schrepfer den Ball aus gut 18 Metern ins Netz – 0:2. Das Zuspiel kam von Luis, der nach einem Corner von Stadler dem Torschützen perfekt auflegte. Die Startviertelstunde war noch nicht vorbei, als Stadler beim dritten Treffer erneut seine Füsse im Spiel hatte. Sein Corner verwertete Baumann mit dem Kopf zum 0:3. Der Torhunger der Gäste war aber längst nicht gestillt. Nach einem Foul an Schefer zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Gregorin verwertete zum 0:4. Kurz vor Ablauf einer halben Stunde fiel der letzte Treffer des Spiels. Nun war es der gut aufgelegte Stadler, der auf Zuspiel von Luis das Leder diesmal selber zum 0:5 über die Linie spedierte.

Keine weiteren Tore

Beim Halbzeitpfiff mussten die Anhänger der Einheimischen befürchten, dass es eine Woche vor dem eigentlichen Saisonstart eine empfindliche Kanterniederlage absetzt. Weil die Gäste nach dem Wechsel Tempo aus der Partie nahmen und einen Gang zurückschalteten, kam es anders. Bazenheid bestimmte wohl weiterhin das Spieldiktat, kam auch zu weiteren Möglichkeiten, unter anderem setzte Schefer einen Schuss an den Pfosten, Tore sollten aber keine mehr fallen. Nach dem Sieg beim Bazenheider Cup am vergangenen Mittwoch, unterstrichen die Alttoggenburger aber erneut, dass sie bereit für die Meisterschaft sind. Diese beginnt am kommenden Samstag am Bodensee gegen Calcio Kreuzlingen. (bl)

Matchtelegramm

Sportplatz Allmeind Schmerikon – 100 Zuschauer – Tore: 4. Gregorin 0:1, 9. Schrepfer 0:2, 14. Baumann 0:3, 21. Gregorin 0:4 (Foulpenalty), 28. Stadler 0:5.

FC Bazenheid: Bernet; Früh, Schrepfer, Baumann (62. De Martin), Gebert; Ledergerber, Gregorin, Stadler, Luis (73. Vieira), Schefer; Musliji (60. Dölger).

Bemerkung: 75. Pfostenschuss Schefer.

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.