Der CS-Cup findet statt

Herzlich willkommen am 4. September auf dem Ifang in Bazenheid

CS-Cup findet statt

CS-Cup in Kirchberg und Bazenheid

Der Herbst hat Einzug gehalten – es ist erneut CS-Cup-Zeit. Die regionalen Vorausscheidungen sind wieder traditionell morgen Mittwoch in Kirchberg und Bazenheid.

CS-Cup 1

Weiterlesen...

Cup: Bazenheid muss nach Herisau

3. Vorrunde im Cup am 14. September

Herisau 4513

Weiterlesen...

Die Lose sind weg

Der Galaabend kann kommen

 

Los 1

Weiterlesen...

Zwei Supermänner

Sieg beim «Spiel ohne Grenzen»

 

Supermanner

Weiterlesen...

Treffen alter Kameraden

Das waren noch Zeiten

 

Alte Kumpels

Weiterlesen...

Vorschau Bazenheid – Uzwil

 

Am Donnerstag bereits der erste Spitzenkampf

 

Vorschau Bazenheid-Uzwil

Weiterlesen...

Auf fremden Plätzen

Heris Stefanachi beobachtet die Konkurrenz

Heris-Fatima

Weiterlesen...

Faszination «Donnschtig-Jass»

Fan von Semino Rossi und Jassexpertin

 

Edith Gebert

Weiterlesen...

Start mit Cup

Die 1. Mannschaft gastiert am Sonntag in Eschenbach

 

Vorschau Eschenbach

Weiterlesen...

Ein Nachfolger von Brühl wird gesucht

Zehn Mannschaften bestreiten am Sonntag das C-Turnier

 

C-Turnier Bazenheid

Weiterlesen...

Bazenheider Cup – Turnier der Superlative

 

Uzwil gewinnt durch den 5:3-Finalsieg gegen Wattwil Bunt nach 2002 und 2003 den Bazenheider Cup zum dritten Mal und stellt mit Dave Obrist auch den besten Torschützen.

 

Sieger BC2013

Weiterlesen...

Uzwil und Wattwil Bunt bestreiten das Finale

 

18 Tore sahen die 250 Zuschauer am Montagabend. Am treffsichersten erwies sich dabei der Uzwiler Dave Obrist, der dreimal traf und dafür sorgte, dass sein Team am Mittwoch das Endspiel bestreitet.

 

BC13 Tag 1

Beat Lanzendorfer

Fussball – Tag 1 bot alles, was das Spiel mit dem runden Ball so attraktiv macht. Viele Tore, umstrittene Partien und einige Resultate, die so nicht erwartet wurden. Positiv in Erscheinung traten die beiden Finalgegner, eine Enttäuschung hingegen die Einheimischen, welche weiter ihre Form suchen.

 

Furioser Start

Als das Turnier um 19 Uhr begann, herrschten noch immer Temperaturen um die 30 Grad. Von diesen äusseren Einflüssen liessen sich die Uzwiler aber nicht beeindrucken. Sie kamen wie junge Rehe aus den Startlöchern und überrannten Premierengast Neckertal-Degersheim förmlich. Nach zwanzig Minuten wurde es dann besser, da führte der Favorit durch Tore von Roefs und Obrist aber bereits mit 2:0. Das Endresultat von 3:0 widerspiegelt das Gezeigte, aufgrund der Chancen fiel der Sieg sogar noch zu knapp aus. Auf dem Hauptplatz trafen sich gleichzeitig Wattwil Bunt und Flawil. Auch hier gab sich der Oberklassige keine Blösse und gewann durch Treffer von Kipfer und Huber mit 2:0.

 

Sorgenkind Bazenheid

Nach der Startniederlage wollte es Neckertal-Degersheim besser machen – es gelang. Christoph Gebert schoss die Einheimischen wohl in Front, bis zur 32. Minute hatte der Gast die Partie durch zwei Tore von Rafael Stutz aber gedreht. Bazenheid erreichte durch Izmrlioglu immerhin noch ein 2:2, konnte die spielerischen Mängel und das kollektive Versagen vor dem gegnerischen Tor aber keineswegs kaschieren. Immerhin blieb die Chance, mit einem Sieg gegen Uzwil das Endspiel doch noch zu erreichen. Im zweiten Duell, das um 20 Uhr begann, setzte sich der Wiler Nachwuchs mit 2:0 gegen Flawil durch (Torschütze zweimal Vlaic).

 

Spannende Ausgangslage

Die Ausgangslage vor dem letzten Akt war klar. Wattwil Bunt und Wil U20 waren punkt- und torgleich. Der Sieger würde im Finale stehen, bei einem Unentschieden käme es zum Elfmeterschiessen. Vorerst nahm alles den erwarteten Verlauf, denn das Team um Trainer Andi Alder ging durch Cengiz frühzeitig in Führung. Wattwil Bunt gab sich aber keineswegs geschlagen und erzielte nach 33 Minuten den Ausgleich. Als Roli Huber kurz vor dem Ende in seiner unnachahmlichen Art sogar das 2:1 markierte, war die Überraschung perfekt. Somit steht Wattwil Bunt bei seiner dritten Teilnahme bereits zum zweiten Mal im Endspiel. Gratulation. Lange Gesichter hingegen beim Titelverteidiger aus Wil, wo man sich nach der Führung wohl zu sicher war und das Zepter leichtfertig aus den Händen gab.

 

Topfavorit Uzwil

Die Hoffnungen auf das Endspiel mussten sich die Bazenheider schnell abschminken. Sie waren Uzwil in allen Belangen unterlegen – und ginge es heute schon los mit der Meisterschaft, man müsste sich Sorgen machen. So aber gab es nur eine 1:3-Abfuhr. Die endgültige Schmach verhinderte Cakir durch sein Elfmetertor kurz vor dem Ende. Bei einem 0:3 wäre der Gastgeber als Oberklassiger nämlich auf den letzten Gruppenplatz zurückgefallen.

 

Finalspiele am Mittwoch

So darf man sich auf drei weitere Spiele am Mittwoch freuen, in denen einige weiter für Furore sorgen wollen, andere aber einiges gutzumachen haben. Gestartet wird um 18.30 Uhr auf dem Hauptplatz mit Bazenheid – Wil U20 (Platz 3/4). Eine Stunde später wird auf dem Nebenplatz die Partie um den 5./6. Platz zwischen Flawil und Neckertal-Degersheim angepfiffen. Aufgrund des bisher Gezeigten geht Uzwil dann als Favorit um 20.30 Uhr ins Endspiel. Sie möchten nach 2002 und 2003 endlich den dritten Titel holen. Im Weg steht allerdings ein starkes Wattwil Bunt, das am ersten Turniertag den Beweis ablieferte, dass die Mannschaft unter dem neuen Trainerduo De Luca/Padoan auch in dieser Spielzeit für Aussergewöhnliches gut ist.

 

Torschützen

Weil beim Bazenheider Cup auch der beste Torschütze ausgezeichnet wird, hier die Zwischenrangliste: Dave Obrist, Uzwil (drei Tore); Roli Huber, Wattwil Bunt; Kresimir Vlaic, Wil U20; Rafael Stutz, Neckertal-Degersheim (alle zwei Tore). Und weitere neun Akteure, die jeweils einmal getroffen haben.

 

 

Weiterlesen...

Gastgeschenke verteilt

Radolfzell gewinnt am Samstag in Bazenheid das Turnier der Interessengemeinschaft Bodensee Fussball-Verbände (IBFV) dank besserer Nerven im Elfmeterschiessen. Gastgeber Bazenheid muss sich mit Rang 5 begnügen.

IBFV 11

Weiterlesen...

Gelungene 1.-August-Feier

Ein weiteres Fest im Jubiläumsjahr liegt hinter uns

1.-August-Feier 1

Weiterlesen...

Ein offenes Rennen – 14. Bazenheider Cup

 

Am 5. und 7. August kommt es zur 14. Austragung des Bazenheider Cups. Ein eigentlicher Topfavorit ist nicht auszumachen, der Turniersieg dürfte trotzdem über einen der vier Zweitligisten führen.

14. Bazenheider Cup

Weiterlesen...

Willkommen zum 38. IBFV-Cup in Bazenheid

 

Am kommenden Samstag heisst die Interessengemeinschaft Bodensee-Fussball-Verbände (IBFV) sechs Aktivteams in Bazenheid willkommen. Spielbeginn ist um 10 Uhr.

IBFV-Vorschau

Beat Lanzendorfer

Fussball – Die Interessengemeinschaft der Bodensee-Fussball-Verbände (IBFV) ist eine in Europa einzigartige Verbindung von mehreren Landesverbänden aus vier benachbarten Ländern rund um den Bodensee. Ziel ist die Durchführung eines Spielbetriebs mit Schwerpunkt «Nachwuchs». Allein drei der vier laufenden Wettbewerbe werden mit Junioren (2) oder Juniorinnen (1) durchgeführt. 1952 wurde die IBFV ins Leben gerufen und nacheinander kamen zu den drei Gründerverbänden (Ostschweiz, Vorarlberg und Württemberg) der Südbadische FV (1954), der Bayerische FV (1969) und schliesslich der Liechtensteiner FV (1977) dazu. Seit 2011 ist nun auch der FVR Zürich Mitglied der IBFV. Liechtenstein ist zwischenzeitlich «Passivmitglied» geworden.

 

Zu Gast in Bazenheid

Nebst der Förderung des Nachwuchses kommt es jeweils auch im Sommer zum IBFV-Cup, bei dem jeweils sechs Aktivteams um den Siegerpokal kämpfen. In diesem Jahr ist der OFV gastgebender Verband und weil der FC Bazenheid sein 75-Jahr-Jubiläum feiert, stellt er seine Fussballplätze selbstverständlich gerne für diesen traditionellen Anlass zur Verfügung, zumal Turnierchef Ernst Götschi, Verantwortlicher IBFV beim Ostschweizer Fussballverband, aus Bazenheid kommt.

 

Die Teilnehmer

Die sechs teilnehmenden Mannschaften wurden in zwei Gruppen eingeteilt, die wie folgt aussehen: Gruppe 1: TSV Marktoberdorf (Bayerischer Fussball-Verband), FC Brüttisellen (Fussballverband Region Zürich), Dornbirner Sportverein (Vorarlberger Fussball-Verband. Gruppe 2: FV Ravensburg II (Württemberger Fussball-Verband), FC Bazenheid (Ostschweizer Fussball-Verband), FC Radolfzell (Südbadischer Fussball-Verband). Die Gruppenspiele werden zwischen 10 und 12 Uhr bestritten. Nach der Mittagspause geht es um 13.15 Uhr mit der Zwischenrunde und anschliessend mit den Platzierungsspielen weiter. Das Finale wird um 14.45 Uhr angepfiffen. Der Ostschweizer Fussball-Verband und der FC Bazenheid heissen die teilnehmenden Vereine und Besucher herzlich im Toggenburg willkommen.

 

 

Trainingsstart beim FC Bazenheid

Wie jedes Jahr, wenn der Ifang saniert wird, weichen die Mannschaften auf den «Zäpfehus» aus. Am Dienstag war Trainingsstart der 1. Mannschaft.

Bazenheid Training 1

Weiterlesen...

Dem FCZ hat es im Toggenburg gefallen

Trotz Niederlage gegen Vaduz brachte das Spiel für Trainer Meier erste Erkenntnisse.

Testspiel FCZ

Weiterlesen...

Bilder sind auf der Comedy Night HP oder in der Fotogalerie

Hier gehts zum Link

CN Startseite 2013

Weiterlesen...

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.