Vorschau FC Uster – FC Bazenheid

FC Bazenheid gastiert am Zürichsee

 

Am Sonntag um 13:30 Uhr gastiert der FC Bazenheid beim Tabellensiebten in Uster. Die 2.-Platzierten Toggenburger sind nun seit 8 Spielen ungeschlagen.

Der FC Uster schien nach einem Sieg gegen den FC Frauenfeld und einem Unentschieden gegen den FC Wil U20 eine gewisse Konstanz erreicht zu haben. Der arge Dämpfer gab es dann am letzten Wochenende gegen den FC Widnau, als man in der Nachspielzeit eine 2:1 Führung aus der Hand gab und noch zwei Treffer zum 2:3 Schlussresultat kassierte. Es wird interessant sein zu sehen, wie die Zürcher auf diesen Rückschlag reagieren werden.

Einfach wird es sicher nicht, denn mit den Gästen aus Bazenheid kommt jenes Team nach Uster, dass in der gesamten Liga am zweitmeisten Tore erzielt und am wenigsten Tore erhalten hat. Die Bazenheider gewannen 4 ihrer letzten 5 Partien. In diesen schossen sie jedes Mal mindestens zwei Tore. Die Equipe von Trainer Heris Stefanachi ist bekannt für ihren offensiven Spielstil. Nach dem Unentschieden im Derby gegen den FC Uzwil vom letzten Wochenende wollen die Bazenheider wieder zurück auf die Siegesstrasse und auch die Serie der Ungeschlagenheit weiter ausbauen.

FC Bazenheid – FC Uzwil 1:1

Punkteteilung im Derby

Weiterlesen...

Vorschau FC Bazenheid - FC Uzwil (13.10.18)

Es ist Derbyzeit auf dem Ifang!

FC Bazenheid - FC Uzwil, Sa.13.10.18, 17:00 Uhr, Sportplatz Ifang Bazenheid

Weiterlesen...

Vorschau FC Seuzach – FC Bazenheid

FC Seuzach - FC Bazenheid, Samstag 06.10.2018, 17:00 Uhr, Rolli Seuzach

Der FC Bazenheid gastiert am Samstag um 17:00 Uhr in Seuzach. Diese Affiche ist ein Duell zwischen dem Tabellendritten und dem Tabellenfünften. Lediglich drei Punkte trennen die beiden Teams. Sieht man sich die Torverhältnisse der beiden Mannschaften an, liegen die Vorteile eher bei den Toggenburgern. Mit 21 erzielten Toren liegen sie in dieser Hinsicht auf Platz zwei, wobei die Seuzacher 14 Treffer auf dem Konto haben. Defensiv sind beide Teams sehr gut unterwegs, der FC Seuzach kassierte bisher nur 8 Gegentreffer, der FCB deren 9.

Das Heimteam wusste in den letzten beiden Partien nicht vollends zu überzeugen. Es spielte nur 1:1 gegen den FC Balzers und verlor vor zwei Wochen gegen den FC Widnau. Der FC Bazenheid hingegen reitet wetierhin auf der Erfolgswelle. Seit sechs Spielen musste sich der FCB nicht mehr geschlagen geben und in den letzten zwei Partien blieb das Team von Trainer Heris Stefanachi ohne Gegentor.

All diese Fakten sind Vorzeichen für eine spannende und umkämpfte Partie. Mit einem Sieg kann das Heimteam den Anschluss an die Spitze behalten. Der FC Bazenheid auf der anderen Seite könnte, je nach Konstellation, am Sonntagabend sogar an der Tabellenspitze stehen.

Der FC Bazenheid gratuliert Adrian Bernet zur bestandenen Trainerprüfung!

Adrian Bernet, der jahrelang für den FC Bazenheid zwischen den Pfosten stand, hat den Trainerkurs Niveau 2 souverän bestanden.

Bernet, der unsere Farben in unzähligen Partien vertrat hat damit am 1. Oktober die 2. höchste Trainerausbildung auf nationaler Stufe bestanden.

Zu diesem Erfolg möchten wir ihm ganz herzlich gratulieren!

Vorschau FC Bazenheid - FC Rüti

Spitzenkampf auf dem Ifang!

 

Samstag 29.09.18, 17:00 Uhr, Sportplatz Ifang

Am Samstag empfängt der zweitplatzierte FC Bazenheid den Leader auf dem Ifang. Der FC Rüti liegt mit vier Punkten Vorsprung auf dem ersten Rang. Mit einem Sieg könnten die Bazenheider bis auf einen Punkt an die Spitze herankommen. Der FC Rüti auf der anderen Seite könnte seinen Abstand wahren und die Leaderposition stärken.

Man darf am Samstag sicherlich einiges von diesem Spitzenkampf erwarten. Der FC Bazenheid (19 Tore) und der FC Rüti (22 Tore) sind die beiden Teams mit den meisten Treffern auf ihren Konten. Sie beide haben in den ersten sieben Spielen insgesamt nur neun Tore zulassen müssen. Vorteil für die Bazenheider könnte ihre Konstanz sein. Seit fünf Spielen mussten sie sich nicht mehr geschlagen geben, wobei man vier dieser fünf Partien gewann. Die Rütener konnten die letzten Spiele zum Teil hoch für sich entscheiden (z.B. 7:1 gegen den FC Wil II), mussten aber vor zwei Wochen auch ihre erste Niederlage hinnehmen.

Dieser Spitzenkampf hat es in sich. Beide Teams wollen ihre gute Ausgangslage wahren und ihren Tabellenrang beibehalten. Im Schnitt schossen beide Mannschaften ca. drei Tore pro Spiel, dies verspricht einiges an Spektakel.

FC Amriswil – FC Bazenheid 0:2 (0:0)

Einwechslungen bringen den Sieg

Im siebten Saisonspiel fährt der FC Bazenheid den vierten Sieg ein und kann seine Erfolgsserie weiter ausbauen. In einer Partie mit wenigen Torraumszenen, entscheiden die Toggenburger die Partie kurz vor Schluss für sich und gewinnen 2:0.

Der FC Bazenheid gastierte am Samstag beim Aufsteiger FC Amriswil. Das Tabellenschlusslicht aus dem Thurgau ist dringend auf Punkte angewiesen und wollte diese gegen den FC Bazenheid einfahren. Auf dem schwer bespielbaren Boden gelang es beiden Mannschaften nicht wirklich, grosse Chancen zu kreieren. Erst kurz vor der Pause kam der FC Bazenheid zu seinen gefährlichsten Aktionen. Dies lag auch daran, dass der FC Amriswil defensiv sehr kompakt stand und ein Gegentor um jeden Preis verhindern wollte. Die Thurgauer hatten durchaus auch die eine oder andere Möglichkeit in Führung zu gehen. Die Toggenburger auf der anderen Seite setzten immer wieder Nadelstiche, konnten jedoch vor der Pause kein Tor erzielen.

Nach einer Stunde wechselte der Gästetrainer Mlinaric ein und stellte das System um. Diese Massnahme brachte neuen Schwung in die Partie. Weiterhin gab es nicht viele Torchancen, ein Chancenplus war aber auf bazenheider Seite festzustellen. 20 Minuten vor Schluss kam der FC Amriswil zu seiner grössten Chance. Bernet im bazenheider Tor konnte zwar parieren, der Ball wäre aber trotzdem ins Tor gekullert. Peters passte aber auf und klärte die Szene endgültig. Kurz vor Ende des Spiels fand ein weiter Ball den eingewechselten Berger. Dieser spielte den Ball per Kopf zu Mlinaric, welcher acht Meter vor dem Tor den Ball spektakulär ins Kreuz hämmerte. So stand es nach 80. Minuten 0:1 für die Gäste. Fünf Minuten später stürmten die Bazenheider noch einmal über die Flügel nach vorne. Der Ball zur Mitte konnte weder von einem Amriswiler geklärt, noch von einem FCB-Angreifer versenkt werden. Nach mehreren Versuchen stand Labinot am richtigen Ort und schloss mit Ruhe und Übersicht zum 0:2 ab. Die beiden Eingewechselten Berger und Mlinaric waren die entscheidenden Spieler in der Schlussphase.

Damit sind die Toggenburger seit vier Spielen ungeschlagen. Das Heimteam musste sich spät geschlagen geben und der erwünschte Befreiungsschlag gelang wieder nicht. In der nächsten Runde empfängt der FC Bazenheid den FC Rüti auf dem Ifang. Der FC Amriswil wird am Samstag nach Zürich zu den Blue Stars reisen.

 

Trainer Heris Stefanachi:

Amriswil war unter diesen Umständen der erwartete schwierige Gegner. Genau diese Spiele muss man gewinnen, wenn man nach oben spielen will. Schwieriger Platz, physisch starker Gegner. Wir wussten, dass wir heute keinen Schönheitspreis gewinnen würden. Geduld, Glaube und mentale Stärke habe ich von meiner Mannschaft verlangt und sie haben es in der 2.Halbzeit gut umgesetzt. Das ist der wichtigste Sieg der bisherigen Saison. Weiter so!

Vorschau FC Amriswil – FC Bazenheid

Am Samstag gastiert der FC Bazenheid um 16:30 Uhr beim Aufsteiger FC Amriswil. Die Ausgangslage der beiden Teams könnte unterschiedlicher nicht sein. Bazenheid wird versuchen die Erfolgsserie auszubauen und der letztplatzierte FC Amriswil ist dringend auf Punkte angewiesen.

Weiterlesen...

Heute Testspiel!

Der FC Bazenheid 1 bestreitet heute, Dienstagabend ein Testspiel gegen den FC St.Gallen U21.

Anpfiff auf dem Ifang ist um 20:00 Uhr.

Vorschau FC Bazenheid – FC Kreuzlingen

FC Bazenheid - FC Kreuzlingen, Samstag 15.09.18, 17:00 Uhr, Ifang Bazenheid

Weiterlesen...

FC Bazenheid II - FC Ebnat Kappel I 2:3

Bittere Niederlage im Toggenburger-Derby

 

Weiterlesen...

Vorschau FC Dübendorf – FC Bazenheid 09.09.2018 15:00

Weiterlesen...

Vorschau FC Bazenheid – FC Blues Stars ZH

Am Samstag 01.September empfängt der FC Bazenheid um 17:00 Uhr den Tebellenzweiten aus Zürich auf dem Ifang. Die Gäste aus Zürich haben auf diese Saison hin in die 2.Liga interregional Gruppe 6 gewechselt.

 

 

Der FC Blue Stars ZH steht nach drei Spielen noch mit weisser Weste da. Nur zwei Gegentreffer mussten sie in diesen drei Spielen hinnehmen. Im Auftaktspiel wurde die U20-Mannschaft des FC Wil mit 2:1 nach Hause geschickt. Am zweiten Spieltag schlug das Team von Trainer Leonel Romero den FC Widnau wiederum mit 2:1. Auch am letzten Wochenende setzen sie sich durch, diesmal gegen den FC Balzers, knapp mit 1:0.

Die Gastgeber auf der anderen Seite befinden sich im Aufwärtstrend. Nach der bitteren Niederlage im Ländle gegen den FC Balzers, zeigte das Team von Trainer Heris Stefanachi eine eindrückliche Reaktion. Chur 97 wurde mit 5:2 auf die Heimreise geschickt. Für den Trainer der Toggenburger ist klar, dass er mit seiner Mannschaft vor keinem Gegner Angst haben muss und auch gegen den Tabellenzweiten einen Sieg sehen will. Mit sieben erzielten Toren aus den ersten drei Spielen steht der FC Bazenheid besser da, als die Zürcher mit deren fünf. Zu beachten gilt aber auch, dass die Blue Stars lediglich zwei Gegentreffer hinnehmen mussten, die Bazenheider gleich sieben.

Doch auch dieses Manko ist dem Trainer des Heimteams durchaus bewusst und es wird spannend sein zu sehen, wie die Defensive der Toggenburger am Samstag auftreten wird. Ein spektakuläres Spiel ist auf jeden Fall zu erwarten, da die Bazenheider für ihre Offensivpower bekannt sind. Es wird sich zeigen, was der Traditionsverein aus Zürich seinerseits zu bieten und dagegenzuhalten hat.

Vorschau FC Bazenheid – Chur 97

Einlaufen

Mit einem Punkt aus den ersten beiden Spielen steht der FC Bazenheid sicherlich nicht da, wo er gerne stehen würde. Nichtsdestotrotz hat man gesehen, welches Potential in dieser Mannschaft steckt.
Nun warten zwei Heimspiele auf den FCB. Zuerst wird der FC Chur auf dem Ifang empfangen werden und eine Woche später das Team des FC Blue Stars ZH.
Die Bündner stehen wie der FCB mit einem Punkt aus den ersten beiden Partien da. Sie verloren ebenfalls unglücklich, jedoch ein bisschen weniger klar, gegen den FC Balzers (2:1). Im zweiten Ernstkampf der noch jungen Saison holten sie sich einen Punkt beim FC Seuzach.

Es wird also für beide Teams der Kampf um den ersten Saisonsieg sein. Für den FC Bazenheid wir es wichtig sein, die Niederlage gegen Balzers abzuhaken und auf die Positiven Dinge des Spiels aufzubauen. Für beide Teams ist es entscheidend, diese drei Punkte zu behalten, um sich in der Tabelle nach oben orientieren zu können.

Ausblick des Trainers Heris Stefanachi: «Wir halten zusammen!»

"Wir sind leider schlecht gestartet – ein Déja Vu zum letzten Jahr. Wir wussten, dass wir durch diese Vorbereitung, die wir hatten, anfangs Saison nicht ganz bereit sein können. Dies hatte verschiedene Gründe. Nichts desto trotz wollten wir diese Spiele Gewinnen, auch ohne 100% bereit zu sein, damit wir auf die Siege aufbauen können und so zu voller Stärke kommen können. Dies gelang uns nicht, zwei Spiele ein Punkt ist ungenügend.
Seit letzter Woche sind wir aber gut am Arbeiten, die Spieler sind da und wir können drei Mal trainieren. Wir arbeiten hart und nach dem Spiel vom Sonntag wollen wir eine Reaktion zeigen. Wir befinden uns jetzt im Aufbau unserer Mannschaft. Was eigentlich in der Vorbereitung hätte stattfinden sollen, findet im Moment bei uns statt.

Wir werden unseren Weg finden. Die Spieler sind nun einsatzmässig auf dem richtigen Weg, die Trainingsbesuche sind gut, die Einstellung ist gut, der «Ferienchip» wurde ausgewechselt und auch von der Verletzungsresistenz erhoffe ich mir, dass dies von Woche zu Woche besser kommt.

Am Samstag wollen wir eine Reaktion zeigen zum unverdienten 5:2 vom letzten Wochenende. Wir halten zusammen und werden miteinander am Samstag die ersten drei Punkte der Saison holen!

Forza Bazenheid!"

Vorschau FC Balzers – FC Bazenheid

Sonntag 19.08.18, 16:00, Rheinau Balzers

Einlaufen

Weiterlesen...

Vorschau FC Bazenheid - FC Widnau

Titaro
Am Samstag 11.08.2018 um 17:00 empfängt der FC Bazenheid zum Saisonstart den Aufsteiger FC Widnau auf dem Ifang.

Weiterlesen...

Einladung zum Supporterapéro

Geschätzte Supporterin  /  Geschätzter Supporter

Wie an der Hauptversammlung im April bekannt gegeben findet am ersten Heimspiel der neuen Saison 2018/19 ein Apéro statt.

Heimspiel 11. August 2018

FC Bazenheid 1  -  FC Widnau 1                Spielbeginn 17:00 Uhr

Apéro ab 16:00 Uhr beim Clubhaus Ifang


Wir hoffen auf viele Zuschauer bei den Spielen auf dem Ifang und wünschen euch weiterhin eine schöne Sommerzeit.

Beste Grüsse

Für den Vorstand

Kari Stadler

Jetzt anmelden für die Bossart Sport Hallenturnieren 2019

halle 11116Platz für 161 Mannschaften in verschiedenen Kategorien bieten die Hallenturniere 2019, welche vom 4. bis 13. Januar 2019 stattfinden.

 

 

Weiterlesen...

Bericht zum Finaltag des 19. Bazenheider-Cups

Die Oberklassigen setzen sich am Finaltag durch

Einlaufen

Am Abend vom Montag 06.08.2018 bestritten die Teilnehmer des 19. Bazenheider-Cups die Rangierungsspiele sowie das Finale.

Weiterlesen...

Spektakel und Überraschung am 1. Spieltag des 19. Bazenheider-Cups

Spektakel und Überraschung am 1. Spieltag des 19. Bazenheider-Cups

Bazenheid Henau

Am Freitag 03.08.18 stiegen auf dem Ifang in Bazenheid die Gruppenspiele des 19. Bazenheider-Cups. Das beliebte Vorbereitungsturnier dient für die teilnehmenden Teams als letzter Formtest vor dem Beginn in die neue Spielzeit.

Weiterlesen...

Der 19. Bazenheider-Cup steht vor der Tür

Vorsaison-Kräftemessen auf dem Ifang
FCBCup

An den Abenden vom Freitag 03.08.18 sowie Montag 06.08.18 findet auf dem Ifang in Bazenheid der 19. Bazenheider-Cup statt.

Auch dieses Jahr duellieren sich die Teams am ersten Spieltag in den jeweiligen Gruppen und versuchen in den Finalspielen am Montag den Titel zu holen.
Die Gruppen versprechen einiges an Spannung. Im ersten Tableau bekommt es der Gastgeber FC Bazenheid (2. Inter) mit dem FC Wängi (2.Liga) und dem FC Henau (3.Liga) zu tun. In der Zweiten Gruppe duellieren sich der FC Uzwil (2. Inter), der FC Will II (2. Inter) und der SC Bronschhofen (2. Liga) um den Einzug ins Finale.

In beiden Gruppen warten spannende Derbys auf die Zuschauer und die Mannschaften werden sich vor dem Saisonstart noch einmal von ihrer besten Seite zeigen wollen.

Der 19. Bazenheider-Cup wird für die teilnehmenden Equipen ein letzter Formtest sein, bevor es kurz darauf in den jeweiligen Ligen wieder ernst gilt.

Matchblatt page 001

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0