FC Bazenheid – FC Blue Stars 5:0 (3:0)

Machtdemonstration des FC Bazenheid

 

Am Samstag gastierte der Tabellenzweite FC Blue Stars ZH auf dem Ifang in Bazenheid. Die Zürcher traten mit weisser Weste zu dieser Partie an. Die Toggenburger auf der anderen Seite befinden sich nach dem 5:2 Heimsieg ebenfalls im Aufwind.

 

Schon ganz zu Beginn des Spiels war zu sehen, dass die Bazenheider ihren tollen Auftritt von vergangener Woche gegen den FC Chur bestätigen wollen. Die Heimmannschaft startete furios in die Partie. Schon in den ersten drei Minuten hatte Anic zwei Grosschancen zu verzeichnen. Immer wieder preschte das Heimteam über die Seiten vor und die Blue Stars bekundeten enorme Mühe, mit dem wirbligen Titaro und den stämmigen Stürmern in der Mitte zurecht zu kommen. Titaro belohnte seine Offensivbemühungen in der 14. Minute ein erstes Mal. Der Torwart holte den in der offensive sehr aktiven Gebert im Strafraum von den Beinen. Titaro versenkte den Ball eiskalt in der rechten unteren Ecke – 1:0 für das Heimteam. Dier Bazenheider überzeugten mit dynamischen Kombinationsspiel. Die Zürcher wurden in der 1. Halbzeit regelrecht überfahren. In der 30. Minute war es Anic, der seine gute Leistung ebenfalls mit einem Tor krönte. Er versenkte den Ball von der Seitenlinie hinter dem herausgeeilten Torwart zum 2:0. Vom Gegner aus Zürich war über weite Strecken erstaunlich wenig zu sehen, lediglich Standards liessen den Puls ein wenig in die Höhe schnellen. Die Bazenheider Defensive mit Schlussmann Bernet handelte aber souverän und liess keine gefährlichen Angriffe zu. Beeindruckend war, wie die Heimmannschaft nach jedem Tor den Gegner wieder in die Zange nahm und in der eigenen Hälfte einsperrte. Es war ein sehr dominanter Auftritt der Hausherren. Kurz vor der Pause schickte Musaj den schnellen Titaro in die Tiefe und dieser erzielte sein zweites Tor zum Pausenstand von 3:0. Der Schock für die Zürcher war perfekt, es war ein Spektakel der Heimmannschaft.

Nach der Pause flachte das Spiel etwas ab, wobei die Bazenheider immer noch die Kontrolle behielten. Die Offensivaktionen des Heimteams waren nicht mehr ganz so zahlreich wie in Durchgang eins, die Blue Stars auf der anderen Seite kamen jedoch auch nicht besser ins Spiel. In der 75. Minute war es dann Früh, der einen Eckball zur 4:0 Führung einköpfte. Der FC Bazenheid hatte noch nicht genug und legte in der 88. Minute noch einen drauf. Titaro vollendete einen Konter mit seinem dritten persönlichen Treffer zum 5:0.

So setzte der FC Bazenheid ein weiteres Ausrufezeichen mit diesem klaren Sieg gegen die bisher ungeschlagenen Zürcher, die in 3 Spielen lediglich mit 2 Gegentreffer die beste Defensive besassen.  Nächste Woche wartet der FC Dübendorf, der mit erst einem Punkt sehr schlecht in die Saison gestartet ist. Der FCD wird Zuhause alles dafür tun werden, damit die Punkte auf Ihr Konto gehen. Der FC Bazenheid präsentiert sich in guter Form und wird sein Punktekonto ebenfalls um drei Punkte erhöhen wollen.

Der Trainer Heris Stefanachi

Wir wollten sie überraschen und das ist uns gelungen. Meine Spieler haben heute gezeigt, welches Potential in ihnen steckt. Wir arbeiten mittlerweile unter der Woche sehr gut und das zahlt sich dann am Wochenende aus. Das Ziel war, alle Phasen auf höchstem Niveau zu gestalten, was deutlich souveräner von den Spielern umgesetzt wurde. Heute haben meine Spieler Fussball auf sehr hohem Niveau gespielt. Wenn ich meine Mannschaft spielen sehe, will ich Spass haben und das hatte ich heute, ich bin glücklich. Ab Dienstag müssen wir aber wieder wütend sein, denn durch die unnötigen Punktverluste der ersten 2 Spiele, ist der Tabellenrang nicht befriedigend.  

Forza Bazenheid!

 

Impressionen: