FC Winkeln - FC Bazenheid 1:1 (0:0)

Der Fussballgott ist kein Bazenheider

 Spiel2

Nach den letzten beiden Spielen musste man sich wirklich dieser Floskel bedienen, um zu begreifen, warum am Ende dieser beiden Partien nur zwei Unentschieden herausschaute. Gegen das Schlusslicht aus Winkeln zeigten die Alttoggenburger wie in der Vorwoche gegen Linth eine spielerisch sehr gute Leistung, aber sündigten im Abschluss mehrmals.  



Bazenheid verpasst Halbzeitführung

Von der ersten Minute an trat man derart stark und zügig auf, dass es nach dem Spiel eigentlich nur einen Sieger geben konnte, aber die Bazenheider und der sonst so treffsichere Düring vergaben mehrmals den Führungstreffer. Anhand der klaren Spielanteile und der daraus erarbeitenden Chancen war das erste Tor nur eine Frage der Zeit. Winkeln aber rettete irgendwie das 0:0 in die Pause und wurde selber nicht einmal gefährlich.      

 

Pleiten, Pech und Pannen

Nach der Pause machten die Toggenburger weiter Druck und erzielten den hochverdienten Führungstreffer in der 57. Minute. Der kurz davor eingewechselte Jungblut markierte den Treffer und bewies abermals seine Treffsicherheit. Die Gästemannschaft kombinierte sich weiter zu guten Möglichkeiten, aber verpasste das vorentscheidende Tor. Eine kuriose Szene ereignete sich nach 65 Minuten, ein Winkler traf mit einem Befreiungsschlag seinen eigenen Mitspieler und von dessen Kopf prallte der Ball in den Lauf von Titaro. Der Flügelstürmer alleinstehend vor dem Torwart, wurde zu seinem Entsetzen vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. Da der Spieler am Kopf getroffen wurde, hat der Unparteiische, die 100% Situation abgebrochen. Kurz vor Schluss erhielt die noch chancenlose Heimmannschaft aus Winkeln einen Freistoss aus 20 Metern zugesprochen. Bernet liess den harmlosen Schuss von Grünenfelder durch seinen Körper geleiten und Winkeln kam so völlig überraschend zum Ausgleich. Die Gästemannschaft reagierte sofort auf den Ausgleich und erspielte sich kurz vor Spielschluss eine weitere Grosschance. Der Torwart parierte einen Schuss in die Mitte und den Nachschuss aus kürzester Distanz verballerte Düring über das Gehäuse.         

Heris Stefanachi

Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir haben das Spiel immer sauber aufgebaut und schnell kombiniert. Haben uns 12 zu 1 Chancen herausgespielt und der einzige Kritikpunkt an meine Mannschaft ist bei diesem klaren Chancenplus natürlich die schlechte Torausbeute.   



Matchtelegramm


FC Winkeln - FC Bazenheid 1:1 (0:0)

Sportplatz Gründenmoos - 200 Zuschauer - Tore: Tore: 57. Jungblut 0:1, 88. Grünenfelder 1:1.

FC Bazenheid: Bernet; Lopes Gomes, Früh, Baumann, Farkas; Gregorin (56. Jungblut), Luis, Györky (76. Musliji), Pirik (61. Gebert), Titaro; Düring.


Impressionen:

SpielSpiel3














Zoltan