FC Bazenheid - FC Einsiedeln 5:0 (2:0)

Erster Heimsieg der Rückrunde!

Einlaufen


Am Samstag 07. April empfing der FC Bazenheid I die Innerschweizer des FC Einsiedeln I. Die super Bedingungen und das erhoffte spannende Spiel lockten 250 Zuschauer auf den Ifang in Bazenheid.

Beide Mannschaften gingen engagiert in die Partie und so schepperte der Ball bereits in der ersten Minute an den Bazenheider Pfosten. Die Toggenburger wurden jedoch durch diesen Pfostentreffer geweckt und waren bemüht, das Spiel zu bestimmen. In der 11. Minute konnte ein Kopfball von Düring, nach einer Flanke von Farkas, gerade noch vom Torwart abgewehrt werden. Bazenheid versuchte über die Flügel Druck zu erzeugen, was in der Person von Luis immer wieder funktionierte. So war er es, der in der 16. Minute in den Strafraum zog und dort von einem Einsiedler unsanft gestoppt wurde. Den fälligen Penalty verwandelte Farkas souverän in die untere rechte Ecke.

Der FC Bazenheid war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und gab sich in der Defensive keine Blösse. Bis zur Pause hatte der FCB noch 4 grössere Chancen zu verzeichnen und der FC Einsiedeln kam kaum noch aus der eigenen Platzhälfte raus. Es war wiederum Luis, der in der 42. Minute einen glänzenden Assist von Farkas verwertete. Das waren auch gleichzeitig die 2 besten Spieler in der 1. Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war es wiederum das Aluminium, das für den FC Bazenheid rettete, da ein Einsiedler nur die Torumrandung traf. Dann passierte lange nicht viel Nennenswertes, bis Farkas in der 70. Minute aus 40 Metern ebenfalls nur die Latte traf. Acht Minuten später gab es den nächsten Aufreger, als sich die Nummer 2 der Einsiedler die zweite gelbe Karte abholte und sein Team nun in Unterzahl agieren musste.

Nach diesem Platzverweis ging es plötzlich schnell. Der zuvor eingewechselte Pirik versenkte einen Querpass mit einem satten Schuss zum 3:0 im Tor. Zwei Zeigerumdrehungen später war es Düring, der einen genauen Pass in die Tiefe von Mlinaric zum 4:0 verwertete. Ebenfalls nur drei Minuten später war es Farkas der einen Angriff erfolgreich abschloss und mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel auf 5:0 erhöhte.

Der FC Bazenheid war wieder einmal bemüht, die Spielzüge sauber fertig zu spielen und gewann so verdient mit 5:0. Dank diesem Sieg kann sich der FCB in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und selbstbewusst an die nächste Aufgabe herantreten.

Fazit von Trainer Stefanachi: «Wir wollen nicht nur gewinnen, sondern uns selber und die Zuschauer mit gutem, schnellem Fussball begeistern. Das ist uns heute, mit Ausnahme von den ersten 20' der 2. Halbzeit gelungen. Wir haben verschiedene Spielzüge gut umgesetzt und schöne Tore geschossen. Ich habe den Ifang vermisst, 250 Zuschauer zu sehen hat mich sehr gefreut. Weiter so!»


Impressionen:


Teams in der MitteTorjubel













Fans SeitenlinieHeris













Kopfball DüringStrafraumszene













Zweikampf BenderMatchanalyse



Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0