FC Dübendorf - FC Bazenheid 1:4 (0:2)

Endlich erster Auswärtssieg

6 
Mickrige 3 Pünktchen standen bis dato auf dem Auswärtskonto unserer ersten Mannschaft. Am Sonntag nutzte man jedoch die letzte Chance auf einen Auswärtssieg in der Hinrunde beim Gastspiel in Dübendorf.



Titaro on fire, Düring wieder verletzt

Die Bazenheider starteten wieder einmal sehr gut in die Partie und konnten dem Gegner ihr Spiel aufzwingen. Leider verletzte sich Düring nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Torwart schwer und musste bereits nach 12 Minuten ausgewechselt werden. Die Gäste liessen sich aber von dieser Hiobsbotschaft nicht aus der Ruhe bringen und erspielten sich in der ersten Viertelstunde drei sehr gute Chancen. Aber weder Titaro, Mlinaric oder Farkas konnten den Ball im Tor versenken. Kaum war die letzte Möglichkeit vergeben, erzielte Titaro mit dem Kopf den hochverdienten Führungstreffer. Bazenheid behielt das Zepter weiter in der Hand und liess Dübendorf nur wenige Torchancen zu. Kurz vor der Pause erhöhten die Toggenburger das Score auf 0:2. Farkas fasste sich ein Herz und liess mit seinem wunderschönen Schlenzer dem Torwart keine Chance. Mann der ersten Halbzeit war Titaro, er war praktisch an allen gefährlichen Angriffen stark beteiligt.  



Dübendorf steigerte sich

Nach der Pause kamen die Zürcher besser aus der Kabine raus. Ein starker Gähwiler liess aber zunächst keinen Gegentreffer zu. Auch Bazenheid hatte noch zahlreiche Chancen und eine davon nutzte Früh per Kopfball nach einem schönen Freistoss von Luis. Es kam für Bazenheid noch besser, der kurz zuvor eingewechselte Schneider hämmerte aus 18 Metern den Ball ins Kreuz zum 0:4. Die Dübendorfer gaben sich nie auf und erzielten noch den verdienten Ehrentreffer durch Marjanovic. Ausgerechnet Mister Zuverlässig Robin Früh ermöglichte mit einem unnötigen Ballverlust den Treffer.

Bazenheid zeigte ein weiteres Mal eine beeindruckende Leistung und welches Potential in ihnen steckt. Wir freuen uns jetzt schon auf die Rückrunde.

Der Sieg wurde noch mit einem Fondueessen belohnt. Roland Leemann lud die Mannschaft ein und auf diesem Weg möchte sich das ganze Team bei ihm recht herzlichst bedanken.



Heris Stefanachi

Wir haben in dieser Vorrunde alle sehr viel dazu gelernt und sind als Mannschaft noch stärker geworden. Nach den Abgängen und dem schwierigen Start sind wir kompakt geblieben, nicht nur als Mannschaft, sondern auch in der Vereinsführung, was Heute keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Alles was sich uns in den Weg gestellt hat, haben wir Woche für Woche, Spieltag für Spieltag, verbessert. Mit viel Geduld und Wille hat meine Mannschaft einmal mehr gezeigt, wie viel Teamgeist und Persönlichkeit in ihr steckt. Unsere Spielart hat frischen Wind in die neue Liga gebracht, was sicherlich auch für alle Beteiligten positiv zu bewerten ist. Wir müssen das als Startpunkt nehmen, denn wir müssen uns in der Rückrunde noch steigern, wir sind noch nicht am Limit. Jetzt nochmals volle Konzentration für das Cupspiel. Forza Bazenheid!!




Matchtelegramm

FC Dübendorf - FC Bazenheid 1:4 (0:2)

Sportplatz Zelgli - 100 Zuschauer - Tore: Tore: 15. Titaro 0:1, 45. Farkas 0:2, 52. Früh 0:3, 65. Schneider 0:4, 78. Marjanovic 1:4.

FC Bazenheid: Gähwiler; Lopes Gomes, Früh, Baumann, Gebert; Farkas (71. Gomes Goncalves), Luis, Györky, Mlinaric (62. Schneider), Titaro; Düring (12. Jungblut).

Bemerkungen: Bazenheid ohne Gregorin (krank), Musliji, Ibraimi (verletzt), Cakir (gesperrt), Pilica (Militär).



12





























34































5
Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.