FC Bazenheid - FC Bronschhofen 3:0


Fussball nahe der Perfektion

IMG 20170507 WA0002

Die Bazenheider begeisterten die Zuschauer beim Heimspiel gegen den FC Bronschhofen mit attraktivem Offensivfussball und siegten bei starkem Regenfall hochverdient mit 3-0. Das war der FC Bazenheid, den wir kennen. Das Kombinationsspiel im Angriff war vom Allerfeinsten. Der Ball lief schnell durch die eigenen Reihen und durch das starke Pressing liessen die Toggenburger der Gästemannschaft nicht den Hauch einer Chance. 


Brillante erste Halbzeit

In der 6. Minute kombinierten Farkas und Gebert genial über aussen, aber Düring verpasste zunächst mit dem Kopf den Führungstreffer. Vier Minuten später scheiterte erneut Düring am Gästetorwart, nachdem er einen Rückpass erlief. In der 12. Minute war es dann soweit, wieder ein tolles Zusammenspiel zwischen Farkas und Gebert am linken Flügel, aber diesmal netzte Düring die scharfe Hereingabe ein. In der 17. Minute setzte sich der rechte Aussenverteidiger Gomes durch und legte zu Mlinaric ab, aber dessen Abschluss brachte Nichts ein. Für sein Startelf-Debüt emphahl sich Kevin Gomes mit seinen vorherigen Kurzeinsätzen und guten Trainingsleistungen. Er nutzte seine Chance und zeigte gute Ansätze nach vorne und vor allem gefiel er mit Ballsicherheit. In der 37. Minute gewann Früh nach einer Ecke Farkas das Kopfballduell und Düring lenkte den Ball aus kurzer Distanz ins Tor ab. In der 43. Minute tankte sich Cakir kämpferisch durch, aber sein Schuss wurde erfolgreich pariert. Kurz vor der Pause verpasste Düring mit einem Dropkick einen lupenreinen Hattrick, Mlinaric lancierte ihn mit einem herrlichen Lupfer über die Abwehr. Die Gästemannschaft kamen nur in der Anfangsphase zu einem Weitschuss und in der 27. Minute war ein Kopfball nach einem Freistoss übers Tor die gefährlichste Aktion der Bronschhofer. 


Erste Minuten für Nachwuchstalent Diogo Goncalves

Kurz vor der Pause verletzte sich leider unser Captain Baumann und musste in der Halbzeitpause ausgewechselt werden. So erhielt Goncalves (feierte vor kurzem seinen 17. Geburtstag) erstmals die Gelegenheit sein Können zu zeigen. Nach einem leicht nervösen Beginn zeigte er sein grosses Talent. In der 55. Minute dribbelte er seinen Gegenspieler aus, flankte auf die andere Seite auf Gomes, er legte in die Mitte zu Farkas ab, dieser fackelte nicht lange und zog aus 20 Metern zum 3-0 ab. Der Gästetorwart liess den Ball zwischen den Händen gleiten, aber trotz dieses Fehlers war der Schlussmann Hagmann der beste Akteur von Bronschhofen. In der Folge kontrollierte Bazenheid gekonnt die Partie und der eingwechselte Beluli verpasste einen höheren Score. Er scheiterte gleich zweimal (75. und 91.) alleinstehend am stark reagierenden Hagmann. 


Heris Stefanachi stand im durchnässten Trainer im Regen

Wir wollten ein gutes Spiel zeigen, nachdem uns das letzte Mal nicht so gut gelungen ist. Wir haben die ganze Woche viel Mittelfeldpressing geübt, damit wir noch besser und stabiler stehen, wenn wir in Führung sind. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel kontrolliert und wir wollten vor allem über die Flügel unseren Stürmer suchen und besser anspielen, er ist auch gut gelaufen. Hauptsächlich wollten wir gut und schnell spielen, Spass haben, gewinnen und das alles haben meine Spieler umgesetzt. Geschlossene Mannschaftsleistung, Zentrum schön kompakt unter der Führung von Gebert, zum erfreulichen 17. Sieg in Folge!



Matchtelegramm:

FC Bazenheid - FC Bronschhofen 3:0 (2:0)

Sportplatz Ifang - 180 Zuschauer - Tore: 12. Düring 1:0, 37. Düring 2:0, 55. Farkas 3:0.

FC Bazenheid: Bernet; Gomes, Früh, Baumann (46. Goncalves), Cakir (71. De Martin); Ledergerber (62. Beluli), Gebert, Györky, Mlinaric, Farkas; Düring.

Bemerkung: Bazenheid ohne Läng, Musliji, Maksuti, Luis, Gregorin und Perri (alle verletzt).

Das Nachwuchstalent Diogo Goncalves
IMG 20170507 WA0003IMG 20170507 WA0001

Startelf-Debütant Kevin Gomes
IMG 20170507 WA0004