Erfolgreicher Kampf gegen Gegner und Natur

IMG 20170430 WA0012
One Team One Spirit


Sechs bis neun Zentimeter Schnee waren in der Nacht zu Samstag im Toggenburg gefallen. Auch der Rasen im Ifang versinkte unter der weissen Pracht.
Ein Spiel unter diesen Bedingungen unmöglich? Dieses Wort "Unmöglich" kennt Trainer Heris Stefanachi nicht. Es war bereits 13.00 Uhr und bis 14.00 Uhr musste eine Entscheidung fallen. Nach dem Motto "Yes We Can" entschieden Stefanachi und der Präsident des FK Srbija Uzwil Ljubisa Stojanovic. Um mehr Zeit zu haben, wurde die Anspielzeit um eine Stunde nach hinten auf 18.00 Uhr angesetzt.
Alle nahmen ihre Handys raus und schrieben; Raus aus den Federn, jetzt brauchen wir euch alle, damit das Spiel Heute stattfinden kann. Wichtig: Bitte bringt Schaufeln mit.
Siehe da: Viele folgten dem Aufruf und über 20 Freiwillige standen plötzlich auf dem Platz. Kinder, Senioren, Spieler, Trainer, Mitglieder und Dorfbewohner waren unter den Freiwilligen. Besonderen Dank gilt vor allem dem Präsidenten des Serbenteam des FC Uzwil Ljubisa Stojanovic und Patrick Bernhardsgrütter, nebst seiner tatkräftiger Unterstützung, brachte er gleich auch noch seine ganze Familie mit.


Zum Spiel

Lange dauerte es bis zur ersten guten Gelegenheit. In der 25. Minute kombinierten Düring und Farkas sehenswert über aussen, Farkas Flanke platzierte Ledergerber mit dem Kopf an die Latte. Zwei Minuten später vergab erneut Ledergerber nach einem Solo die nächste Chance, sein Schuss war zu harmlos. In der 31. Minute das erste Ausrufezeichen der Gäste. Ein bis zum Abschluss perfekter ausgetragener Konter über den schnellen Flügelstürmer verpasste der Stürmer zum Führungstreffer. Nächster Lattentreffer für Bazenheid, nach einer Ecke von Farkas setzte diesmal Früh mit dem Kopf den Ball ans Aluminium. Bazenheid war stets bemüht das Spiel zu machen, aber viele Abspielfehler schlichen sich immer wieder ein. So musste die Heimmannschaft über den Kampf vieles wegmachen. Die Gästemannschaft versteckte sich keineswegs und setzte immer wieder Nadelstiche.


Lebensversicherung Düring

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit verpasste Düring eine Flanke Farkas um haaresbreite. In der 56. Minute endlich der erlösende Führungstreffer, nach einer Ecke an den ersten Pfosten von Györky überflog Düring alle Gegenspieler und markierte wuchtig per Kopf das 1-0. Der eingewechselte Beluli verstolperte in der 67. Minute das vorentscheidende 2-0. In der Folge probierte Uzwil zum Ausgleich zu kommen. Viele Standards holten sie heraus, aber schlussendlich war keiner gefährlich genug um die sattelfeste Abwehr von Bazenheid in grössere Nöten zu bringen. Mit dem Abpfiff vollendete Düring einen Konter über Cakir zum 2-0 Schlussresultat. Nebst dem beeindruckendem 16. Sieg, ist es bereits das 6. Spiel in Folge ohne Gegentreffer.


Trainer Heris Stefanachi

Um 13.00 Uhr wussten wir noch nicht ob das Spiel stattfindet. Deshalb ist Bazenheid einfach genial. Auf einmal standen hier 5, 10, 15, 20 Leute. Mütter, Kinder, Senioren, der Präsi der Serben, einfach Alle und wir haben zusammen eigentlich etwas Unmögliches erreicht. Ganz grosses Kompliment an den Präsi der Serben, der von Anfang an mit uns schufftete. Nach der Aktion wollte ich von meiner Mannschaft auch etwas Geniales zuruckzahlen und das haben wir mit dem 16. Sieg in Folge auch erreicht. Wie er jetzt zustande gekommen ist, ist mir zur Zeit egal. Am Schluss mussten wir nochmals kämpfen, sie haben uns in Schwierigkeiten gebracht, aber Eins ums Andere hat gepasst. Wir haben miteinander vorher Unglaubliches geschafft und meine Mannschaft Unglaubliches nachher.


Geschrieben von Yakup Uenes


Matchtelegramm

FC Bazenheid - FC Uzwil 2 2:0 (0:0)

Sportplatz Ifang - 200 Zuschauer - Tore: 56. Düring 1:0, 93. Düring 2:0.

FC Bazenheid: Bernet; Dilsiz, Läng (79. De Martin), Früh, Baumann; Ledergerber (66. Beluli), Gebert, Györky, Gregorin (56. Cakir), Farkas; Düring.

Bemerkung: Bazenheid ohne Musliji, Luis, Jungblut (alle verletzt), Mlinaric (Ferien), Maksuti (Aufbautraining).

IMG 20170430 WA0004IMG 20170430 WA0005



































IMG 20170430 WA0006IMG 20170430 WA0011 



































IMG 20170430 WA0017IMG 20170430 WA0011



































IMG 20170430 WA0016IMG 20170430 WA0018


































IMG 20170430 WA0019
IMG 20170430 WA0009



































IMG 20170430 WA0007IMG 20170430 WA0008
 
Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.