FC Bazenheid – AS Calcio Kreuzlingen 3:1 (2:0)

Fast perfekter Saisonstart

 MG 7388

 

Bazenheid realisiert zum Auftakt der neuen Spielzeit einen verdienten 3:1-Erfolg gegen Calcio Kreuzlingen. Der Sieg geht in Ordnung und war das Produkt einer starken ersten Halbzeit.

Beat Lanzendorfer

Fussball. Vor Jahresfrist mussten sich Akteure und Anhänger bis zum letzten Spiel der Vorrunde gedulden, ehe gegen Herisau der erste Heimsieg im Trockenen war. Am Samstag hat es schon bei erster Gelegenheit zu drei Punkten gereicht. Einziger Wermutstropfen: Die dürftige Leistung des Schiedsrichters, der nicht in der Lage war, die Provokationen der Gäste frühzeitig im Keim zu ersticken und vor allem in der zweiten Halbzeit das Geschehen nicht immer souverän meisterte. Die Folge davon: Bazenheid hat schon wieder vier (unnötige) gelbe Karten auf dem Konto. Was für schmerzliche Auswirkungen dies in der Fairnesswertung haben kann, ist aus letzter Saison hinlänglich bekannt.

Maksuti schiesst Führung

«Mit der Leistung der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, nach dem Wechsel haben einige Spieler doch etwas abgebaut», dies das Fazit von Bazenheid-Trainer Heris Stefanachi. Bazenheid war von Anfang an hellwach, drückte aufs Tempo und nutzte die Feldüberlegenheit zur Führung. Ein herrlicher Angriff über Stadler und Schefer schloss Maksuti zum 1:0 ab. Noch besser kam es praktisch mit dem Pausenpfiff, als Kanada-Rückkehrer Imhof einen Freistoss zum 2:0 in die Maschen setzte.

Druckphase des Gegners

Die Alttoggenburger zogen zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Schwächeperiode ein, was es Calcio ermöglichte, durch Omerbegovic den Anschlusstreffer zu schiessen. Für einige Minuten schien es, als könne die Partie kippen. Dann besannen sich die Einheimischen ihrer kämpferischen Tugenden und übernahmen wieder das Spieldiktat. Es lag am eingewechselten Ilciktay, die Partie definitiv zu Gunsten des Gastgebers zu entscheiden. Nach schöner Vorarbeit durch Schefer gelang ihm das 3:1. Der Sieg kam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zustande, bei der keiner abfiel, einige aber ein Sonderlob verdienen. Dominic Imhof spielte, als sei er nie weggewesen. Am meisten aber überraschte Florian Schefer, der letzte Saison noch in der 4. Liga kickte. Mit zwei Assist trug er viel zum Sieg bei und gehörte zu den besten Spielern auf dem Feld. Pech hingegen für den eingewechselten Ilciktay, der als Torschütze brillierte, kurz darauf aber verletzt ausschied.

Matchtelegramm:

FC Bazenheid – AS Calcio Kreuzlingen 3:1 (2:0)

Sportplatz Ifang – 100 Zuschauer – SR Imfeld – Tore: 30. Maksuti 1:0, 45. Imhof 2:0, 55. Omerbegovic 2:1, 77. Ilciktay 3:1.

FC Bazenheid: Bernet; Imhof, Schrepfer, Baumann, Gebert; Stadler, Gregorin, Ramada (78. Kipfer); Marjakaj, Maksuti (66. Ilciktay, 84. Dölger), Schefer.

AS Calcio Kreuzlingen: Zecchinel; Mangold (75. F. Pajaziti), Gliese, Aliji, Caliskan; Protopapa (58. Emini), A. Pajaziti, Koyuncuoglu, Aliu; Omerbegovic, Fall.

Verwarnungen: 25. Gregorin (Foul), 33. Fall (Unsportlichkeit), 66. Gliese (Foul), 70. Ilciktay (Foul), 80. Kipfer (Foul), 81. Caliskan (Foul), 90. Imhof (Unsportlichkeit), 90. Omerbegovic (Unsportlichkeit), 92. Marjakaj (Reklamieren).

Bemerkung: Bazenheid ohne Musliji, Ceka und Cakir (alle abwesend).

 

 

 

 

 

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0