SC Aadorf 2a - FC Bazenheid a 0:3 (0:1)

 

Gelungener Abschluss der Vorrunde

 

Kurt Heinzelmann 41113

 

 

Zum letzte Meisterschafsspiel vor der Winterpause reiste der FC Bazenheid nach Aadorf. Das Spiel begann ausgeglichen. Bis zur 43. Minute fielen keine Tore, dann wurde Daniel Jünger im Sechzehner gefoult. A. Beluli verwandelte den verhängten Strafstoss zum 0:1. Der Gastgeber kam bis zu diesem Zeitpunkt zu keiner nennenswerten Möglichkeit.

Entscheidung nach der Pause

Nach dem Wechsel erarbeiteten sich die Alttoggenburger immer mehr Chancen. Eine davon führte nach 55 Minuten durch Fabian Hinder zum 0:2. Der FC Bazenheid suchte nun die endgültige Endscheidung. Diese kam nach 86 Minuten, als der eingewechselte Hug eine Flanke von Jünger mit dem Kopf zum 0:3 verwertete.

Fazit des Trainers

«Ich bin soweit zufrieden mit der Meisterschaft, obwohl wir den Start verschlafen haben und aus vier Spielen nur einen Punkt holten. Dann begann die Aufholjagd mit vier Siegen, bevor diese mit dem enttäuschenden Spiel gegen Uzwil endete – da hat einfach nichts zusammengepasst. Der Sieg zum Abschluss gegen Aadorf stimmt wieder versöhnlich..

Matchtelegramm

SC Aadorf 2a - FC Bazenheid a 0:3 (0:1) – Tore: 43. Beluli 0:1 (Penalty), 55. Fabian Hinder 0:2, 86. Hug 0:3.

FC Bazenheid II: Stäuble; Gahler, Stadler, Burri, S. Rutz; Bischofberger (Büchler), F. Hinder, A. Beluli,  Jünger; Bossi, Büchler (72. Hug).

Verwarnung: F. Stadler.

Bemerkung: R. Jud, Brägger, Tarnutzer, M. Hinder, M. Scherrer (verletzt), Rutz Simon, Roos, R. Kaiser (nicht im Aufgebot) ,Kolwe (abwesend).