FC Bazenheid II – FC Niederstetten I 4:2 (0:1)

 

Schwache Leistung in Bazenheid

 

Fabian Stadler

 

 

Fussball – Mit einer insgesamt schwachen Leistung kassiert der FCN die zweite Saisonniederlage gegen den FC Bazenheid und verliert damit den Anschluss an die Spitze.

 

Unverdiente Führung zur Pause

Die Partie gegen den FC Bazenheid gehörte von Anfang an den Gastgebern. Das Heimteam kombinierte sich durch die Reihen der Gäste, die lange kein Mittel fanden diese Welle zu stoppen. Trotzdem dauerte es 35 Minuten zur ersten guten Torchance, doch Ro. Gämperli klärte auf der Linie. Kurz vor der Pause kam der FCN erstmals gefährlich vors Tor. Nach einem Schuss von Tremp konnte der Torhüter nur ungenügend klären und von Dach schob ein zum 0:1. Dieser Treffer war insgesamt nicht verdient, da die Gastgeber deutlich mehr fürs Spiel machten und die Partie bestimmten. Dennoch ging es mit einem Tor Vorsprung und der Hoffnung auf einen weiteren Dreier in die  Pause.

 

Führung verspielt

Auch die zweite Hälfte gehörte von Anfang an den Gastgebern. Der FC Bazenheid kam frischer aus der Pause und erspielte sich gute Möglichkeiten. In der 48. Minute klärte Forrer und Zöllig gemeinsam und erhielten dem FCN den knappen Vorsprung. Wenige Minuten später wurde der inzwischen hochverdiente Ausgleich Tatsache. Nach einem Freistoss brachte der FCN den Ball nicht weg und die Gastgeber konnten zum 1:1 einschieben. Nach dem Ausgleich blieb der FC Bazenheid am Drücker und erspielte sich weiter Chancen. In der 62. Minute wurden die Anstrengungen zum zweiten Mal belohnt und die Gastgeber trafen erneut nach einem Freistoss zum 2:1. Nur wenige Minuten später kam es noch dicker für den FCN. Nachdem sich Staubli den Ball abnehmen liess, zog der Stürmer alleine auf Forrer und verwertete abgeklärt zum 3:1. Dieser Treffer rüttelte den FCN wach und die Gäste versuchten das Spiel noch zu drehen. Doch trotz aller Mühen entstand nicht viel Zwingendes und der FCN kam nur vereinzelt zu Chancen. Kurz vor Spielende konnte Vuillemin einen Eckball von Waldburger zum Anschlusstreffer verwerten. Doch die Hoffnung auf einen Punktegewinn währte nur kurz. Im Gegenzug startete der Stürmer des FC Bazenheid aus einer klaren Abseitposition und entschied das Spiel mit dem 4:2.

 

Insgesamt ging das Resultat in Ordnung. Der FCN tat zu wenig für das Spiel, als dass er einen Punkt verdient hätte. Das Heimteam war über 90 Minuten spielbestimmend und so blieben die Punkte verdient zu Hause.

 

Fabrice Waldburger

 

Matchtelegramm

Sportplatz Ifang – 90 Zuschauer – Tore: 42. Von Dach 0:1, 55. Stadler 1:1, 62. Castiglioni 2:1, 69. Castiglioni 3:1, 90. Vuillemin 3:2, 90. Elmazi 4:2.

 

FC Bazenheid: Stäuble, Gahler, Stadler, Bischofberger, Scherrer; Cristiani, F. Hinder, M. Hinder, Jünger; Elmazi, Catiglioni.

FC Niederstetten: Forrer; Ro. Gämperli, Staubli, Zöllig, Waldburger; Ra. Gämpeli, Wiesli, Mazzariello, Von Dach; Tremp, Vuillemin.

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0